Menschen im Milchkuh-Projekt

frieder-2


Friedrich Keller-Bauer, Grabenstetten

Vorstandsvorsitzender der Stiftung Sabab Lou

War begeistert von Svea Gustafsens Idee, die Meierei Horst als Spender für weitere Auflagen des Milchkuh-Projekts in Duta Bulu zu gewinnen und besuchte uns persönlich hier oben im „Echten Norden“. Traf Svea Gustafsen nach ihrer Ankunft in Gambia wieder und reiste mit ihr zu den Dörfern des Baddibu-Projektes, wo sie begeistert empfangen wurden und eine Cow Ceremony erleben durften.

Friedrich Keller-Bauer, Grabenstetten
Chairman of the Board of the Sabab Lou Foundation
Was enthusiastic about Svea Gustafsen’s idea to win the dairy „Meierei Horst eG“ as a donor for further editions of the dairy cow project in Duta Bulu and visited us personally up here in the „Germany’s True North“. Met Svea Gustafsen after her arrival in Gambia and traveled with her to the villages of the Baddibu project, where they were enthusiastically received and were allowed to experience a Cow Ceremony.

 

Mbelly

Mbelly Jallow, Duta Bulu
Farmer

Pioneer of the dairy cow project, he and his business partner Sutay got the first two dairy cows in 2015 and thus bore a lot of responsibility. With its success the extension of the project was made possible.

Mbelly Jallow, Duta Bulu
Farmer
Früher Pionier des Milchkuh-Projekts, bekam 2015 zusammen mit seinem Geschäftspartner Sutay die ersten beiden Milchkühe und trug damit viel Verantwortung. Ermöglichte mit seinem Erfolg die Erweiterung des Projekts.

 

Achim 1024
Achim Bock, Lutzhorn
Bio Landwirt, Vorstand der Meierei Horst eG und der Ökomelkburen

Ließ sich als Erster für die Idee begeistern, sich für die Milchbauern in Gambia zu engagieren und brachte die Idee auf der Genossenschafts-Versammlung der Meierei Horst ein. Holte die Ökomelkburen mit ins Boot und gab vor der Presse ein bemerkenswertes politisches Statement ab.

Achim Bock, Lutzhorn
Organic farmer, board of the Meierei Horst eG and member of organic milkfarmers association „De Ökomelburen
Was the first to inspire the idea of ​​getting involved with the dairy farmers in the The Gambia and brought the idea to the cooperative meeting of the Meierei Horst. Bringing the „De Ökomelkburen“ into the boat and giving a remarkable political statement.

 

20151010_112055 kl


Silvia Diercksen-Hushahn, Itzehoe

Versicherungskauffrau

Hat das Rallyeteam „Der echte Norden“ mit Rat und Tat im Backoffice unterstützt. Ihre besondere Gabe: Menschen zusammen zu bringen und zu begeistern. Brachte das Rallyeteam zusammen und trug das Milchkuh-Projekt zum Wacken Open Air.

Silvia Diercksen-Hushahn, Itzehoe
Insurance clerk
Supported the Rallyeteam „Der echte Norden“ with advice and action in the Backoffice. Her special gift: bringing people together and inspiring. Brought the Rallyeteam together and carried the dairy cow project to the Wacken Open Air.

 

momodou-1

 

Momodou Lamin Bah, Farafenni
Chief Executive Officer, Rural Development Organisation, Farafenni, The Gambia

Organizes congenial everything around the Baddibu project in The Gambia, translates fluently from English into all at least five different languages locally spoken. Drove more than 200 kilometers back on his moped to finally find the three new cows for the dairy cow project in the villages along the Senegalese border.

Momodou Lamin Bah, Farafenni
Geschäftsführer der örtlichen NGO Partnerorganisation der Stiftung Sabab Lou
Organisiert in Gambia kongenial alles rund um das Baddibu-Projekt, übersetzt daneben fließend vom Englischen in alle mindestens fünf verschiedenen vor Ort gesprochenen Sprachen. Legte auf seinem Moped mehr als 200 Kilometer zurück, um schließlich in den Dörfern an der senegalesischen Grenze die drei neuen Kühe fürs Milchkuh-Projekt aufzutreiben.

 

Momodou_Bah (2)
Momodou Bah, Duta Bulu
Now a milkfarmer

Here proudly presents his new cow Jume.

Momodou Bah, Duta Bulu
frischgebackener Milchfarmer
Zeigt hier stolz seine neue Kuh Jume.

 

Abdou_Bah_1 (2)

Abdou Bah, Duta Bulu
Grown up as a cattle farmer

His new cow is also called Jume, apparently a common name for cows in Gambia ;-). It’s a pleasure to him to see Jume coming with calf.


Abdou Bah, Duta Bulu

Schon immer Rinderfarmer
Seine neue Kuh heißt auch Jume, anscheinend ein gebräuchlicher Name für Kühe in Gambia ;-). Freut sich, dass Jume bereits mit Kalb daher kommt.

 

1024

Ibrahim Bah, Duta Bulu
Future milkfarmer

Better still keeps a little distance to his new cow Sive, which seems somewhat surly. To recognize from the involuntary shaking of her horns towards her new owner : – /.

Ibrahim Bah, Duta Bulu
Zukünftiger Milchfarmer
Hält lieber noch ein wenig Abstand zu seiner neuen Kuh Sive, die etwas unwirsch erscheint. Abzulesen am wiederholten unwilligen Schütteln ihrer Hörner in Richtung ihres neuen Besitzers :-/.

 

Diesel and Dust Challenge - Svea Gustafsen

 

Svea Gustafsen, Lutzhorn
Künstlerin

Zeigte im Rallyeteam „Der echte Norden“, wie großzügig, hilfsbereit und weltoffen die Menschen in Schleswig-Holstein sind.

Wollte die Meierei Horst eG für ein Spendenprojekt gewinnen, googelte „Milch“ und „Gambia“ und fand so das Milchkuh-Projekt der Stiftung Sabab Lou. Sammelte dafür im Rahmen ihrer Teilnahme an der Rallye Dresden-Dakar-Banjul 4.000 EUR und überbrachte nach ihrer Ankunft in Gambia persönlich die Grüße der Schleswig-Holsteiner an die Menschen in Duta Bulu.

Svea Gustafsen, Lutzhorn
Artist
Showed in the Rallyeteam „Der echte Norden“, how generous, helpful and cosmopolitan the people are in Schleswig-Holstein. Wanted the dairy „Meierei Horst eG“ for a donation project, googled „milk“ and „Gambia“ and found the dairy cow project of the foundation Sabab Lou. In return for her participation in the Dresden-Dakar-Banjul Rally, she collected 4,000 EUR and handed over the greetings of the Schleswig-Holsteiner to the people of Duta Bulu on her arrival in The Gambia.

 

20141207_122247a

 

Hans-Werner Thomsen, Lutzhorn
Landwirt

Sein Herz schlägt für die Landwirtschaft. Betreibt gemeinsam mit seinem Bruder konventionelle Landwirtschaft auf einem kleinen Hof mit 20 Milchkühen, wo er morgens und abends sieben Tage die Woche melkt.

Fühlt sich daher mit den Milchbauern in Gambia verbunden. War, obwohl im schleswig-holsteinischen „Outback“ fern der Großstadt und damit in, euphemistisch gesagt, sparsamen Verhältnissen aufgewachsen, von Anfang an mit dabei, als es darum ging, sie finanziell zu unterstützen. Sein Kommentar, als er die ersten Bilder aus Gambia sah: „Schöne Tiere!“

Hans-Werner Thomsen, Lutzhorn
Farmer
His heart beats for agriculture. Together with his brother, he practices conventional farming on a small farm with 20 dairy cows, where he milks in the morning and evening seven days a week.
Therefore feels connected with the dairy farmers in Gambia. Was, although grown up in the Schleswig-Holstein „Outback“ far away from the big city and thus in, euphemistically speaking, thrifty conditions, from the beginning with it when it came to support them financially. His comment when he saw the first pictures from Gambia: „Beautiful animals!“

 

Werbeanzeigen